Magda Dąbrowska

Bio

Tokio Hotel ist eine deutsche Band aus dem Raum Magdeburg. Mit bisher je vier Nummer-eins-Singles in Deutschland und Österreich sowie über sechs Millionen verkauften Tonträgern (Stand 2009) gehört sie im deutschsprachigen Raum zu den kommerziell erfolgreichsten Bands der letzten Jahre. Die Plattenfirma Universal Music vermarktet die Band seit 2007 in weiten Teilen Europas, seit 2008 auch in Nord- und Südamerika. Anfang Oktober 2009 wurde mit dem dritten Studio-Album „Humanoid“ erstmals ein Album der Band weltweit zur gleichen Zeit veröffentlicht. Die eineiigen Zwillinge Bill und Tom Kaulitz (* 1. September 1989 in Leipzig) machen seit ihrer Kindheit zusammen Musik. Musikalisch gefördert wurden sie dabei durch ihren Stiefvater, der selbst als Musiker in Magdeburg aktiv ist. Bei einem Auftritt 2001 in ihrer Heimatstadt Magdeburg unter ihrem Duettnamen Black Questionmark trafen sie Gustav Schäfer (* 8. September 1988) und Georg Listing (* 31. März 1987 in Halle), mit denen sie im Folgenden regelmäßig im Raum Magdeburg auftraten. Aufgrund einer positiven Zeitungskritik über Toms „teuflischen Gitarrensound“ nannte sich das Quartett in Devilish um. Bill Kaulitz nahm im Alter von 13 Jahren beim Kinder-Star-Search teil. Nach einem weiteren lokalen Auftritt wurde die Band 2003 vom Musikproduzenten Peter Hoffmann entdeckt. Sony BMG Music Entertainment nahm Devilish schließlich unter Vertrag. Hoffmann holte David Jost und Pat Benzner mit ins Produzenten- und Autorenteam und ließ die Bandmitglieder Gesangs- und Instrumentalunterricht nehmen. Kurz vor Veröffentlichung der ersten Platte kündigte Sony jedoch den Vertrag. 2005 nahm die Universal Music Group die Band unter Vertrag, die sich ab diesem Zeitpunkt Tokio Hotel nannte. Das Video zu ihrer Debütsingle Durch den Monsun wurde ab Juli 2005 im Fernsehen ausgestrahlt und bescherte der Band in kurzer Zeit viele überwiegend jugendliche, weibliche Fans. Die Single erschien am 15. August 2005 und erreichte Platz 1 der Charts in Deutschland und Österreich. Auch das Ende September 2005 veröffentlichte Debütalbum Schrei stieg in beiden Ländern an die Spitze der Charts. Das Album hat sich weltweit über 1,5 Millionen Mal verkauft. Am 23. Februar 2007 erschien das zweite Album Zimmer 483, am 26. Januar bereits die erste Singleauskopplung Übers Ende der Welt. An deiner Seite (Ich bin da) war die dritte Singleauskopplung. Im Jahr 2007 gab es von März bis November eine große Europa-Tournee, deren letztes Konzert am 4. November in Essen stattfand. Als eine von wenigen deutschsprachigen Bands ist Tokio Hotel mittlerweile auch international erfolgreich und konnte unter anderem in vielen Ländern Europas, so z. B. in Frankreich, sowie in Nord- und Südamerika eine Fan-Basis aufbauen. In den Vereinigten Staaten erreichte das Album Scream Platz 39 der offiziellen Billboard-Charts, in Kanada kam es sogar auf Platz 6. In Frankreich wurde im Herbst 2006 das Debütalbum veröffentlicht. Es erreichte in der ersten Woche Platz 19. Damit ist Tokio Hotel die erste deutsche Band, der mit einem Debütalbum der Direkteinstieg in die französischen Top 20 gelang. Durch den Monsun erreichte in Frankreich Platz 8. Am 13. Februar 2007 bekamen die Mitglieder der Band in Frankreich die Goldene Schallplatte für Schrei überreicht. 2007 konnten Tokio Hotel mit ihrem Song Monsoon Platz 1 der israelischen Airplaycharts erreichen. Nachdem ca. 5.000 israelische Fans in einer Petition darum baten, dass die Band in Israel auftritt, gab die Band am 6. Oktober 2007 ein Konzert in Tel Aviv. Rund 3.000 Zuschauer zählte das Konzert. 2008 steuerten Tokio Hotel mit By Your Side einen Titel zum Soundtrack des Hollywood-Films Prom Night bei. 2010 nahmen sie zusammen mit Kerli den Song Strange für den Soundtrack von Alice im Wunderland auf. Tokio Hotel ist eine Gruppe, die stark polarisiert. So wird die Band sowohl als „Teil einer gut ausgedachten Marketing-Strategie“ wie auch als „authentisch“ wahrgenommen. In ihrer Musik und in ihren Texten, mehr noch aber in ihrem Äußeren und ihren Videos, bedienen sich die Künstler vieler Anleihen aus der Rock-Musik. Ihre Liedtexte suggerieren auf verschiedene Weise umfangreiche Lebenserfahrung und behandeln Themen um Liebe, Wut und Weltschmerz, die sie in ihrem Alltag erlebt haben. Die Videoclips der Gruppe haben keine oder kaum Handlungselemente und zeigen meist die Musiker bei der Interpretation des Liedes in ungewöhnlicher Umgebung. Die letzten Videos enthalten starke Anleihen an andere Kunstwerke: Liste der Musikvideos unter dem Hauptartikel: Tokio Hotel/Diskografie → Hauptartikel: Tokio Hotel/Diskografie Der Text ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar. Zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind auf der Seite von Creative Commons beschrieben. Tokio Hotel Alien(wersja niemiecka) Mein Herz Kämpft Gegen mich Gegen mich Wie'n Alien im mir Wie'n im mir Alien Ich steh auf Ich steh auf Dreh mich um Dreh mich um Alles Blutverschmiert Alles Blutverschmiert Ich schau in den Spiegel Ich schau in den Spiegel Und da steht Geschrieben Und da steht Geschrieben Hauch mir deine Liebe ein Ich will endlich bei dir sein Ich will endlich bei dir sein Ich bin krank Ohne dich Ohne dich Hab schon jedes Gift Schon mieszkalna jedes prezent Versucht Versucht Und jetzt lass Und jetzt lass Ich mich los Ich mich los Leg mich auf die Glut Leg mich auf die Glut Und schau in den Himmel Schau und in den Himmel Und hör deine Stimme Und deine Stimme hör Hauch mir deine Liebe ein Ich will endlich bei dir sein Ich will endlich bei dir sein Hauch mir neues Leben ein Hauch mir ein neues Leben Hörst du meine Seele Horst du meine Seele Schreien Schreien Weck auf mich aus diesem Traum Traum Alien sucht Liebe Alien Liebe sucht Lass mich los, lass mich hier raus Lass mich los, lass mich hier raus Alien sucht Liebe Alien Liebe sucht Deine Liebe Deine Liebe

Latest Insta posts

Current Online Auctions